100 Jahre Scheurebe

Die Veranstaltung ist ausgebucht.
Bitte nicht mehr anmelden.

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

unsere nächste Weinveranstaltung steht unter dem Titel

100 Jahre Scheurebe,

zu der ich hiermit ganz herzlich einlade.

Nach vielen Kreuzungsversuchen gelang dem Rebenzüchter Georg Julius Scheu 1916 im rheinhessischen Alzey der Durchbruch. Sein „Sämling 88“ einer Kreuzungsserie aus Riesling und Silvaner erfüllte seine Vorstellungen von einem aromatischen und gleichzeitig fruchtigen und rassigen Wein. Scheu glaubte, dass sein Sämling 88 eine Kreuzung aus Riesling und Silvaner sei. Erst in den letzten Jahren wurde genetisch nachgewiesen, dass nicht der Silvaner, sondern eine Bukettrebe Kreuzungspartner war.

Die Scheurebe wurde früher fast nur lieblich ausgebaut, daher erreichte sie in den 70er bis Mitte der 80er Jahren ihre höchste Verbreitung (1985 = 4.400 ha). Insbesondere durch den Trend zu mehr trockenen Weinen wurden in den folgenden Jahrzehnten der größte Teil der Scheu-Rebanlagen wieder gerodet. Heute beträgt die Anbaufläche in Deutschland noch ca. 1.400 ha (1,4 % der Rebfläche).

Bei guten Voraussetzungen liefert die Sorte körperreiche und bukettbetonte Weine, im edelsüßen Bereich gilt sie als überragend. Scheurebenweine sind daher der ideale Begleiter einer aromatisch-würzigen Küche, von der Vorspeise bis zum Dessert.

Mittlerweile ist die Scheurebe vor allem durch engagierte junge Winzerinnen und Winzer, die zeigen, was an Potential in dieser Traube steckt, wieder voll im Trend. Ein Grund für uns Weinfreunde, sich ebenfalls mit dieser 100 Jahre alten Rebsorte zu beschäftigen und in einer von unserem Weinfreund Reiner Schäfer moderierten Probe die Geschmacks- und Aromenvielfalt der Scheurebe zu ergründen.

Freuen wir uns auf einen interessanten und genussvollen Abend.

Termin:
Donnerstag, 16. März 2017, 19.30 Uhr

Ort:
Atelier der Lindenbrauerei in Unna

Kosten:
12,- € für Mitglieder 15,-€ für Gäste

Anmeldung:
bis Montag, 13.03.2017 durch Überweisung, Stichwort „Scheurebe“

Konto:
Sparkasse UnnaKamen, IBAN:DE66 4435 0060 0008 6071 86

Mit herzlichen Grüßen
gez. Hermann Bley

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.