Sensorische Vielfalt Deutscher Weine

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,


heute darf ich euch/Sie zu einer besonderen Weinprobe einladen.
Unter dem Titel


Sensorische Vielfalt Deutscher Weine


haben wir wieder einmal Kurt Jannett vom Deutschen Weininstitut zu Gast, der uns eindrucksvoll
zeigen wird, dass die Geschmacksvariation Deutscher Weine beispiellos ist.
Kann man Terroir schmecken? Wie zeigen sich Qualitätsunterschiede im Geschmack? Welchen Einfluss haben unterschiedliche Ausbaumethoden? Welchen sensorischen Einfluss haben Minerale?
Anhand ausgesuchter Weine werden wir erkennen, dass neben diesen Faktoren auch unterschiedlichste Bodenverhältnisse, klimatische Bedingungen und Rebsorten der 13 deutschen Anbaugebiete und natürlich auch die Handschrift und Philosophie der Winzer für genussvolle Variationen sorgen.
Lassen wir uns von der Geschmacksvielfalt und dem Potential dieser Weine überraschen.

Termin:
Donnerstag, 11. April2019, 19.30 Uhr

Ort:
Atelier der Lindenbrauerei

Kosten:
15,- € für Mitglieder, 18,- € für Gäste

Anmeldung:
bis Freitag 05.4.2019 durch Überweisung, Stichwort „Sensorik“

Konto:
Sparkasse UnnaKamen, IBAN:DE66 4435 0060 0008 6071 86

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.