Vinas und Rebveredlung an der Hessischen Bergstraße

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

aufgrund der drastisch gestiegenen Corona-Fälle sowohl in Unna, als auch an der Hessischen Bergstraße, habe ich in Abstimmung mit der Referentin entschieden, unsere am 15.Oktober geplante Veranstaltung „Vinas und Rebveredlung an der hessischen Bergstraße“ abzusagen.

Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, dass weder die geplante Jahresabschlussveranstaltung, noch der Neujahrsempfang aus den bekannten Gründen stattfindenden werden.

Schade, aber die Gesundheit unserer Mitglieder geht vor.

Viele Grüße

Hermann Bley

 
Wir haben die Kapazitätsgrenze im Kühlschiff erreicht.
Wegen des Hygienekonzeptes können wir auch nicht enger stellen.
 
Bitte nicht mehr anmelden

 

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

wie bereits angekündigt, werden wir nach der erzwungenen Corona-Pause erstmals wieder eine Weinveranstaltung – natürlich unter Beachtung strenger Hygienebestimmungen – anbieten.
Das Thema dieser Weinveranstaltung lautet:


Vinas und Rebveredlung an der Hessischen Bergstraße


Hierzu lade ich herzlich ein.
Ich freue mich, als Moderatorin dieses Abends Anja Antes-Breit, die Mitbegründerin der Jungwinzerinnen-Gruppe „Vinas“ der Bergsträsser Winzer eG begrüßen zu dürfen.
Anja Antes, die nach ihrem Studium in Geisenheim in den elterlichen Rebenveredlungsbetrieb mit eingestiegen ist, wird uns nicht nur das kleinste deutsche Weinanbaugebiet, die Hessische Bergstraße, vorstellen, sondern auch die Ziele und die Arbeit dieser Jungwinzerinnnen-Gruppe näher bringen. Die Jungwinzerinnen-Gruppe Vinas wurde 2017 und noch einmal 2019 von der DLG mit dem Titel der „besten Jungwinzervereinigung“ ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielten sie im April 2019 den 1. Platz bei der Verleihung des ersten Nachwuchspreises der Deutschen Winzergenossenschaften.
Ein weiterer und interessanter Schwerpunkt an diesem Abend wird das Thema Rebveredlung sein.
Der Ursprung für die Rebveredlung liegt in der Reblauskatastrophe Ende des 19. Jahrhunderts, durch die weite Teile des europäischen Weinanbaus vernichtet wurden. Erst das Erkennen in den 20er Jahren des 20. Jahrhundert, dass die Reblaus bei amerikanischen Reben nicht die Wurzeln sondern nur die Blätter befällt, bei europäischen Edelreben dagegen die Blätter nicht befällt, führte zur Technik der Rebveredlung. Dieses Verfahren wird uns Anja Antes mit vielen Bildern und Videos näher bringen.
Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben sind mittlerweile in Deutschland fast alle angebauten Reben Pfropfreben. Der Schwerpunkt im Rebveredlungsbetrieb Antes liegt aber nicht nur in der Bereitstellung hochwertigsten Pflanzengutes, sondern auch in der Anpflanzung von Unterlagsreben mit neusten Klonen der Forschungsanstalt Geisenheim sowie von Vermehrungsanlagen für die Edelreiser der verschiedenen Rebsorten.
Selbstverständlich kommt an diesem Abend auch der Weingenuss nicht zu kurz. Begleitend zu ihren Ausführungen wird uns Anja Antes die Weine der Vinas-Gruppe und darüber hinaus Weine der Bergsträsser Winzer in traditioneller und moderner Kreation präsentieren.
Unsere Veranstaltung wird nicht wie gewohnt im Atelier, sondern im Kühlschiff der Lindenbrauerei stattfinden.
Da viele von uns auch zur Risikogruppe gehören, wollen wir gewährleisten, dass strenge Hygienebestimmungen während der gesamten Veranstaltung auch eingehalten werden. Dazu gehört u. A., dass jeder Teilnehmer bei Betreten des Veranstaltungsortes sich die Hände desinfiziert, eine Mund-Nasenmaske trägt, die erst nach Einnahme des Platzes abgenommen werden darf, und darauf achtet, den Mindestabstand während der gesamten Veranstaltung einzuhalten. Wir bitten alle Weinfreundinnen und Weinfreunde um Verständnis, dass wir die Plätze an den Tischen in der Reihenfolge der Anmeldung vorab festlegen und registrieren. Diese Plätze dürfen auch nicht verändert oder getauscht werden. Sollte jemand hiermit nicht einverstanden sein, so bitten wir, sich für diese Veranstaltung nicht anzumelden.
Wegen der Hygienebestimmungen müssen wir auch in diesem großen Veranstaltungsort die Anzahl der Teilnehmer begrenzen. Daher wird die Teilnahme von der Reihenfolge der Anmeldungen mittels Zahlungseingang abhängen. Da Paare zusammensitzen, können wir die genaue Teilnehmerzahl erst dann festlegen, wenn wir wissen, wieviel Paare und wieviel Einzelmitglieder sich angemeldet haben.
Für diese Veranstaltung haben Mitglieder absoluten Vorrang. Gäste, die einzelne Mitglieder mitbringen wollen, können wir nur dann zulassen, wenn nach Ablauf der Anmeldefrist noch Plätze frei sind. In diesem Fall brauchen wir von den Gästen die genauen Kontaktdaten einschließlich der Telefonnummer.

Termin :
Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19.30 Uhr
Ort :
Kühlschiff der Lindenbrauerei in Unna
Kosten :
17,- € für Mitglieder, 20,- € für event. Gäste
Anmeldung :
durch Überweisung, Stichwort „Rebveredlung“, bis Donnerstag, 02.10.2020
Konto :
Sparkasse UnnaKamen, IBAN: DE66 4435 0060 0008 6071 86

Zum Schluss noch ein Hinweis:
Das Parkhaus an der Massener Straße steht wegen Sanierungsarbeiten nicht zur Verfügung.


Viele Grüße
gez. Hermann Bley

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.