Sensorische Vielfalt Deutscher Weine

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,


heute darf ich euch/Sie zu einer besonderen Weinprobe einladen.
Unter dem Titel


Sensorische Vielfalt Deutscher Weine


haben wir wieder einmal Kurt Jannett vom Deutschen Weininstitut zu Gast, der uns eindrucksvoll
zeigen wird, dass die Geschmacksvariation Deutscher Weine beispiellos ist.
Kann man Terroir schmecken? Wie zeigen sich Qualitätsunterschiede im Geschmack? Welchen Einfluss haben unterschiedliche Ausbaumethoden? Welchen sensorischen Einfluss haben Minerale?
Anhand ausgesuchter Weine werden wir erkennen, dass neben diesen Faktoren auch unterschiedlichste Bodenverhältnisse, klimatische Bedingungen und Rebsorten der 13 deutschen Anbaugebiete und natürlich auch die Handschrift und Philosophie der Winzer für genussvolle Variationen sorgen.
Lassen wir uns von der Geschmacksvielfalt und dem Potential dieser Weine überraschen.

Termin:
Donnerstag, 11. April2019, 19.30 Uhr

Ort:
Atelier der Lindenbrauerei

Kosten:
15,- € für Mitglieder, 18,- € für Gäste

Anmeldung:
bis Freitag 05.4.2019 durch Überweisung, Stichwort „Sensorik“

Konto:
Sparkasse UnnaKamen, IBAN:DE66 4435 0060 0008 6071 86

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sensorische Vielfalt Deutscher Weine

Alt und Jung im Weingut

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

der Titel unserer nächsten Weinveranstaltung lautet

Alt und Jung im Weingut

Einen großen Anteil an dem Qualitätssprung, den der deutsche Wein im letzten Jahrzehnt gemacht hat, hat die junge Winzergeneration, die nach und nach in die Betriebe eingestiegen ist. Gut ausgebildet, experimentierfreudig, mit neuen Ideen und dem Wissen über neue önologische Verfahren sowie internationalen Erfahrungen, trägt sie mit ihrer Kreativität und mit Innovationen erheblich zur Weiterentwicklung der Weinbauregionen bei.
Aber wie gestaltet sich der Einstieg in den elterlichen Betrieb in der Praxis? Wie arbeiten Alt und Jung kooperativ zusammen? Kann ein experimentierfreudiger Jungwinzer seine neuen Ideen und Ausbausstile tatsächlich umsetzen oder gefährdet er möglicherweise damit den Absatz an Bestandskunden? Wie können Tradition und neue Ideen in Übereinstimmung gebracht werden?
Diese und weitere Fragen beantwortet unser heutiger Gast und Referent des Abends, der Winzer und Dipl.-Ing für Weinbau und Oenologie Kai Saulheimer aus Zotzenheim/Rheinhessen, der nach seinem Studium in Geisenheim und einem Auslandaufenthalt in Neuseeland vor acht Jahren in den elterlichen Betrieb eingestiegen ist.
Das Familienweingut Saulheimer, dessen Wurzeln bis 1797 zurückgehen, bewirtschaftet heute eine Rebfläche von 14,5 ha. Zum Weingut gehört auch ein Gästehaus, welches einigen Weinfreunden durch die „Kulinarien“ des Weingutes bereits bekannt ist. Kai Saulheimer kümmert sich schwerpunktmäßig um die Weinbereitung, während der Senior Volker eher für die Vermarktung zuständig ist. Dagmar und Jasmin Saulheimer managen gemeinsam das Büro, das Gästehaus und den Weinverkauf und nicht zuletzt die nächste Wein- & Winzergeneration Aurelia und Liam.
Selbstverständlich kommt an diesem Abend auch der Weingenuss nicht zu kurz. Begleitend zu seinen Ausführungen wird uns Kai Saulheimer Weine des Weingutes in traditioneller und moderner Kreation präsentieren.
Lassen wir uns von der Geschmacksvielfalt dieser Weine überraschen.

Termin:
Donnerstag, 21. März 2019, 19.30 Uhr

Ort:
Atelier der Lindenbrauerei

Kosten:
15,- € für Mitglieder, 18,- € für Gäste

Anmeldung:
bis Freitag 15.3.2019 durch Überweisung, Stichwort „Alt und Jung“

Konto:
Sparkasse UnnaKamen, IBAN:DE66 4435 0060 0008 6071 86

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Alt und Jung im Weingut

Der Bernkasteler Ring

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

der Titel unserer nächsten Weinveranstaltung lautet

Der Bernkasteler Ring:
Angestaubte Vereinigung oder dynamische junge Winzer?

Die Veranstaltung ist ausgebucht.
Bitte nicht mehr anmelden.

Die Winzervereinigung Bernkasteler Ring e. V. (Riesling-Weingüter im Bernkasteler Ring e. V.) wurde am 29. April 1899 in Bernkastel-Kues als Vereinigung von Weingutsbesitzern der Mittelmosel gegründet. Voraussetzung für die Mitgliedschaft im Bernkasteler Ring war schon damals die Art der Reben (=Riesling-Anbau), die Güte der Lagen, die Sorgfalt der Bebauung der Weinberge mit besonderem Augenmerk für die Pflege des Rieslings in den steilen Schieferlagen und die Qualität der Weine. Diese Grundsätze besitzen auch heute noch nach mehr als 100 Jahren ihre volle Gültigkeit.
Gegenwärtig umfasst der Bernkasteler Ring 35 Weingüter an Mosel, Saar und Ruwer von Wiltingen an der Saar bis nach Winningen an der Terrassen-Mosel auf über 250 km Flusslänge der Mosel.
Eine Besonderheit des Bernkasteler Rings sind die seit dem Jahr 1901 jährlich durchgeführten Riesling-Weinversteigerungen der Mitgliedsbetriebe in Bernkastel-Kues. Die Auktion findet jedes Jahr im September statt.
Unser Weinfreund Detlef Krischek, der regelmäßig die Versteigerungen des Bernkasteler Rings besucht, wird mit uns im Rahmen einer virtuellen Reise einige Mitgliedsbetriebe des Berkasteler Rings vorstellen. Hierdurch haben wir Gelegenheit, die Qualität und Vielfalt der Riesling-Weine des Anbaugebietes Mosel kennen und schätzen zu lernen. Zur Verkostung kommen ausgesuchte Weine von mehreren Versteigerungen des Bernkasteler Rings.

Termin:
Donnerstag, 21. Februar 2019, 19.30 Uhr

Ort:
Atelier der Lindenbrauerei

Kosten:
18,- € für Mitglieder, 21,- € für Gäste

Anmeldung:
bis Freitag 15.2.2019 durch Überweisung, Stichwort „Mosel“

Konto:
Sparkasse UnnaKamen, IBAN:DE66 4435 0060 0008 6071 86

Mit herzlichen Grüßen
gez. Hermann Bley

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Bernkasteler Ring

Neujahrsempfang 2019

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde,

unser inzwischen zur Tradition gewordenes zwangloses und gemütliches Treffen zum Jahresbeginn wollen wir auch im kommenden Jahr fortführen.
Ich lade euch daher ganz herzlich zu unserem

Neujahrsempfang

ein.
Bei belegten Broten und verschiedenen Weinen aus unserem Weinkeller wollen wir den Beginn des neuen Weinjahres miteinander verbringen und ins Gespräch kommen.
Natürlich werde ich an diesem Abend auch das Halbjahresprogramm 2019 vorstellen.
Für den Abend wird lediglich ein Kostenbeitrag von 10,– € für den Imbiss und die Raummiete erhoben. Die nicht gedeckten Kosten trägt unsere Vereinskasse.
Wegen der Essensbestellung ist eine vorherige Anmeldung bis zum 27. Dezember 2018 unbedingt notwendig.
Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest sowie ein glückliches und gesundes neues Jahr.

Termin:
Donnerstag, 03. Januar 2019, 19.30 Uhr

Ort:
Atelier der Lindenbrauerei

Kosten:
10,- € für Mitglieder

Anmeldung:
bis Freitag 27.12.2018 durch Überweisung, Stichwort „Neujahr“

Konto:
Sparkasse UnnaKamen, IBAN:DE66 4435 0060 0008 6071 86

Mit herzlichen Grüßen
gez. Hermann Bley

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neujahrsempfang 2019