2018

Januar 2018

Auch im neuen Jahr wurde der schon zur Tradition gewordene Neujahrsempfang  fortgesetzt. Dieses Jahr trafen sich über 60 Weinfreunde im Atelier der Lindenbrauerei und genossen ausgesuchte Weine aus unserem Weinkeller und appetitliche  Häppchen von den Landfrauen.
Im  einzigen Programmpunkt des Abends stellte H. Bley das Halbjahresprogramm für die kommende Saison vor.  Lebhaft wurde über die abwechslungsreiche Auswahl der Veranstaltungen diskutiert und zugleich Erlebnisse der Vergangenheit in gemütlicher Runde ausgetauscht.

 

Februar 2018

48 Weinfreunde waren der Einladung zur Veranstaltung „denn das Gute liegt so nAhr“ ins Atelier gefolgt. Sehr zur Freude aller Gäste gestalteten wieder einmal  zwei  Vereinsmitglieder einen Weinabend. Steffi und Werner Schmitz schilderten ihre Eindrücke vom Wanderurlaub durch das romantische Ahrtal. Mit einer Bilderpräsentation und detailierter Beschreibung über das Anbaugebiet  und von ihnen besuchten Weingüter durften wir an diesem Urlaub teilhaben.
Ein besonderes Erlebnis war für alle Besucher die Verkostung von ausgewählten Weinen Dernauer Winzer. Dabei  erhielt der 2013er Spätburgunder Dernauer Pfarrwingert vom Weingut Gebr. Bertram die höchste Anerkennung.

 

März 2018

Auf dem Programm  dieser monatlichen Weinveranstaltung stand ein gemeinsamer Auftritt von acht Vereinsmitgliedern die ihre Lieblingssekte den 30 anwesenden Weinfreunden vorgestellt haben. Mit viel Begeisterung und großer Freude haben die drei weiblichen und fünf männlichen Referenten ihre Schaumweinfavoriten ausgewählt, beschrieben und dem kritischen Publikum zur Verkostung  dargeboten. In der  Moderation ergänzte H. Bley mit einer Bilddokumentation viele Informationen über Herstellung, gesetzliche Bestimmungen und Geschmacksunterschiede des prickelnden Weines. Mit kappen Vorsprung wurde ein Rieslingsekt vom Weingut Schneiders-Reis von der Mosel zum schmackhaftesten Sieger gewählt.

 

Mai 2018

Im Wonnemonat Mai konnten 40 Weinfreunde einen Ehrengast zum monatlichen Weintreff im Atelier der Lindenbrauerei begrüßen. Die deutsche Weinkönigin des Jahres 2016 Josefine Schlumberger folgte unserer Einladung. Mit ihrer charmanten Art plauderte sie über ihre Erlebnisse und Aufgaben während ihrer Regentschaft und ließ dabei erkennen, dass ihre Reisen und Auftritte als Repräsentantin des deutschen Weins im In- und Ausland nicht nur reines Vergnügen brachte. Ihren bebilderten Vortrag garnierte Josefine durch eine Verkostung von zehn Weinen ihres elterlichen Weingutes Rainer Schlumberger aus Laufen im Markgräferlandes. Der Tagessieger war eine liebliche Muscaris Auslese.

 

Juni 2018

Rund 30 Weinfreunde hatten sich zur traditionellen Sommer-Wanderung durch Unna-Massen eingefunden. Unser Weinfreund Wolfgang Barrenbrügge  übernahm die Führung durch sein Heimatdorf. Bei hochsommerlichen Temperaturen begleitete er uns durch das Dorf Ober-und Untermassen und erzählte interessante geschichtliche Begebenheiten und persönliche Erlebnisse aus vergangenen Tagen. Ein Besuch im Heimatmuseum war für die durstigen Teilnehmer eine willkommende Unterbrechung. Zum Abschluss waren wir zu Gast im Gemeindezentrum der kath. Kirchengemeinde St. Marien und genossen ein Winzervesper mit schmackhaften Weinen.

 

August 2018

Weinreisen in deutsche und angrenzende europäische Weinlandschaften sind für die Weinfreunde vom Hellweg eine gern geübte Tätigkeit. Aber eine virtuelle Weinreise entlang des Rheins vom Bodensee bis fast zur Mündung war für 45 interessierte Reiseteilnehmer ein besonderes Reiseerlebnis. Der sehr gut vorbereitete Reiseleiter und Moderator  des abends  R. Tegethoff  konnte wieder einmal mehr mit dem Thema „Rhein und Wein – die Unzertrennlichen“ seine Zuhörer begeistern. Die vielen Informationen und Anekdoten aus den unterschiedlichen Weinlandschaften entlang von Deutschlands beliebtester Wasserstraße würzte  der Referent mit zehn sorgfältig ausgewählten Weinen. Sehr zur Überraschung punktete in der Verkostung nicht ein Riesling sondern ein Auxerrois wurde mit Abstand beliebtester Tagessieger.

 

September 2018

Rund 40 Weinfreunde waren Zeugen einer besonderen Veranstaltung im Nicolaiviertel. Auf Einladung von Wolfgang Patzkowski, des Vorsitzenden des noch jungen Biervereins in seine„Spelunke zur alten Unke“ im Buhre-Haus schenkte er sechs sehr unterschiedliche Biere aus.In seiner gewohnt lustigen, spritzigen Vortragsart stellte er die verschiedenen Gerstensäfte vor.
W.P. kramte tief in seiner Anekdotenkiste und berichtete neben vielen interessanten Begebenheiten aus der Kunst des Bierbrauens aber auch von historische Tatsachen über das Buhre-Haus und das Altstadtviertel. Alle Teilnehmer genossen den Ausflug in  die Welt des branchenfremden Getränkes und erlebten einen interessanten Abend.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.