Stammtische

Eine außergewöhnliche Sonderveranstaltung stand im August 2015 auf dem Programm.

Reiner Schäfer hatte  Hobbyköche aus unserer Mitgliedschaft zu einem Schaukochen in die „Kochlounge im Hof“ auf dem Hof Sümmermann in Fröndenberg-Frömern  eingeladen. Vier männliche Weinfreunde zauberten ein mehrgängiges Menü für 27 begeisterte Besucher.

Firoz Kaderali servierte eine Antipastiplatte aus verschiedenen italienischen Spezialitäten, dazu wurde ein Grauburgunder vom Kaiserstuhl serviert. Peter Bernhardt präsentierte  eine Komposition von Garnelen und Jacobsmuscheln auf einem Salatbett , begleitet wurden diese Meeresfrüchte von einem Weißwein der Rebsorte Verdejo aus Spanien. Andreas Braier gestaltete den Hauptgang mit verschiedenen Involtinis auf Kartoffel-Sellerie-Püree, dazu wurde ein Merlot aus dem Veneto ausgewählt. Zur Abrundung überraschte Peter Henne die Leckermäuler  mit einem Erdbeer Tiramisu mit Vanilleeis und einem Tempranillo Frizzante Rosado aus Spanien.

Alle Gäste zollten  den ehrenamtlich tätigen Köchen eine große Anerkennung und reichlich Applaus  und behalten diesen  genussvollen Sommerabend sicherlich in besonderer Erinnerung.

Stammtisch Weinraritäten

Unsere Weinfreunde Maria und Gerhard Balster hatten im Rahmen eines Stammtisches am 20.10.2015 zu einer außergewöhnlichen Weinprobe in den Räumen des Stadtfensters eingeladen.
Unter der fachkundigen Moderation von Peter Schampera konnten 33 Weinfreundinnen und Weinfreunde miterleben und genießen, welche Potentiale gereifte Weinraritäten haben können.
In der Probe von 30 gereiften Weiß- und Rotweinen gab es nur einen Totalausfall (1976 Iphöfer Julius Echterberg Scheurebe Spätlese) und 4 Weine in zweifelhaftem Zustand. Alle anderen Weine, von denen der älteste 67 Jahre alt war (1948 Beaujolais Vieux Gamay AOC) waren in befriedigender z. T. auch noch in ausgezeichneten Verfassung.
Es war schon ein Erlebnis, Sekundäraromen genießen zu können, die in jungen Weinen nicht oder nur sehr verhalten vorkommen und zu beobachten, wie sich die Weine unter Sauerstoffeinfluss überwiegend zum Positiven verändert haben. Auch Weißweine, denen man es nicht zugetraut hatte, stellten sich, wenn sie ursprünglich mit einer stabilen Säurestruktur ausgestattet waren, in einem erstaunlich guten Zustand dar, obwohl sie schon mehrere Jahrzehnte alt waren.
Besonders zu erwähnen ist der Genuss der 16 bzw. 27 Jahre alten Gand Crue Bordeaux, die perfekt Ihre Höhepunkte dargestellt haben. Weiterer Genusshöhepunkte waren die 1976er Eitelsbacher Marienholz Riesling Beerenauslese sowie ein über mehrere Jahrzehnte gereifter Sauternes.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gastgebern, die den Kostenbeitrag zu diesem Abend und die Erlöse aus dem Verkauf von gereiften Weinen unserer Vereinskasse gespendet haben.

Für die Rubrik Stammtisch

Eine außergewöhnliche Sonderveranstaltung stand im August 2015 auf dem Programm.

Reiner Schäfer hatte Hobbyköche aus unserer Mitgliedschaft zu einem Schaukochen in die „Kochlounge im Hof“ auf dem Hof Sümmermann in Fröndenberg-Frömern eingeladen. Vier männliche Weinfreunde zauberten ein mehrgängiges Menü für 27 begeisterte Besucher.

Firoz Kaderali servierte eine Antipastiplatte aus verschiedenen italienischen Spezialitäten, dazu wurde ein Grauburgunder vom Kaiserstuhl serviert. Peter Bernhardt präsentierte eine Komposition von Garnelen und Jacobsmuscheln auf einem Salatbett , begleitet wurden diese Meeresfrüchte von einem Weißwein der Rebsorte Verdejo aus Spanien. Andreas Braier gestaltete den Hauptgang mit verschiedenen Involtinis auf Kartoffel-Sellerie-Püree, dazu wurde ein Merlot aus dem Veneto ausgewählt. Zur Abrundung überraschte Peter Henne die Leckermäuler mit einem Erdbeer Tiramisu mit Vanilleeis und einem Tempranillo Frizzante Rosado aus Spanien.

Alle Gäste zollten den ehrenamtlich tätigen Köchen eine große Anerkennung und reichlich Applaus und behalten diesen genussvollen Sommerabend sicherlich in besonderer Erinnerung.

September 2015

Unser Frauen-Probierkreis „Vinerva“ hatte zu einem Themenabend eingeladen und dazu konnten sie fast 50 Mitglieder und zahlreiche Gäste im Atelier begrüßen. Für die umfangreiche Weinprobe hatten die Damen die Rebsorte Gewürztraminer ausgewählt und fanden in den sehr unterschiedlichen Geschmacksrichtungen der angebotenen Weine reges Interesse. Der Gewürztraminer gehört zu den Bukettrebsorten die sich durch besonders ausgeprägte Duftnoten auszeichnen. In den dargebotenen Weinen aus deutschen Weinregionen aber auch aus dem Elsass und Südtirol konnten die Weinfreunde die ganze Duftpalette dieser außergewöhnlichen Rebe degustieren und ihre Favoriten in der abschließenden Bewertungsliste küren. Den „Vinervas“ gebührt zum Schluss ein großes Lob und Anerkennung für ihren ersten öffentlichen Auftritt.

Für die Rubrik Stammtisch

Unsere Weinfreunde Maria und Gerhard Balster hatten im Rahmen eines Stammtisches am 20.10.2015 zu einer außergewöhnlichen Weinprobe in den Räumen des Stadtfensters eingeladen.

Unter der fachkundigen Moderation von Peter Schampera konnten 33 Weinfreundinnen und Weinfreunde miterleben und genießen, welche Potentiale gereifte Weinraritäten haben können.

In der Probe von 30 gereiften Weiß- und Rotweinen gab es nur einen Totalausfall (1976 Iphöfer Julius Echterberg Scheurebe Spätlese) und 4 Weine in zweifelhaftem Zustand. Alle anderen Weine, von denen der älteste 67 Jahre alt war (1948 Beaujolais Vieux Gamay AOC) waren in befriedigender z. T. auch noch in ausgezeichneten Verfassung.

Es war schon ein Erlebnis, Sekundäraromen genießen zu können, die in jungen Weinen nicht oder nur sehr verhalten vorkommen und zu beobachten, wie sich die Weine unter Sauerstoffeinfluss überwiegend zum Positiven verändert haben. Auch Weißweine, denen man es nicht zugetraut hatte, stellten sich, wenn sie ursprünglich mit einer stabilen Säurestruktur ausgestattet waren, in einem erstaunlich guten Zustand dar, obwohl sie schon mehrere Jahrzehnte alt waren.

Besonders zu erwähnen ist der Genuss der 16 bzw. 27 Jahre alten Gand Crue Bordeaux, die perfekt Ihre Höhepunkte dargestellt haben. Weiterer Genusshöhepunkte waren die 1976er Eitelsbacher Marienholz Riesling Beerenauslese sowie ein über mehrere Jahrzehnte gereifter Sauternes.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gastgebern, die den Kostenbeitrag zu diesem Abend und die Erlöse aus dem Verkauf von gereiften Weinen unserer Vereinskasse gespendet haben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.