2002

24. Januar 2002 Rioja Verkostung

7. Februar 2002 Goethe und Wein

14. März 2002 Käse und Wein

11. April 2002 Dia-Vortrag Burgund und Bordeaux

6. Juni 2002 Weinaromen

12. Juli 2002 Jahresversammlung

22. August 2002 Versteigerungsweine Bernkasteler Ring

10. Oktober 2002 Weine der Neuen Welt

8. November 2002 Festliche Sektprobe im Säulenkeller der Lindenbrauerei – Unnna

30. November 2002 Weihnachtsessen 2002
24. Januar 2002
Rioja Verkostung

Herr Andreas Krämer von der Bodega Rioja in Bochum stellte uns an diesem Abend aus dem bekanntesten Weinanbaugebiet Spaniens verschiedene Weiß- und Rotweine vor.

Das Rioja-Gebiet ist das Weinaushängeschild Spaniens. Es besteht aus 3 Teilgebieten:

Rioja Alavesa, im äußersten Norden

Rioja Alta, das Hochland im Nordwesten

Rioja Baja, die Niederungen und Teile der Rebfläche in Navarra

Es ist eine typische Rotweinregion, dem Weißwein kommt weniger Bedeutung zu. Anhand von Dias machte er uns mit der Region bekannt.

Dazu wurden  schmackhafte, spanische Spezialitäten, Tapas, gereicht. Der Abend fand im Studio der Lindenbrauerei statt.

1. 2000 Los Porrones, weiß, Bodegas Prudenrio Larrea, Cordovin,
2. 1998 Puerta Vieja, weiß, Bodegas Riojanos, Cenicero
3. 1998 Solar de Bequer, weiß, Bodegas Escudero, Grävalos
4. 2000 Los Porrones, Clarete, Bodegas Prudencio Larrea, Cordovin
5. 2000 Puerta Vieja, rose, Bodegas Riojanos, Cenicero
6. 2000 Oria Dorada, rot, Faustino Rivero Ulecia, Arnedo
7. 1999 Los Porrones, rot, Bodegas Prudencio Larrea, Cordovin
8. 1997 Lecanda Crianza, rot, Bodegas Florentino de Lecanda, Haro
9. 1992 Vina Tondonia, Reserva rot, Lopez de Heredia, Haro
10. 1997 Valsacro Crianza, rot, Bodegas Valsacro, Pradejön,

Teilnehmer: 48 Personen

7. Februar 2002
Goethe und Wein

Am 7.2.02 fand im Nicolaihaus in Unna, in dem von 1596 bis 1601 der Kirchenliederdichter und Stadtprediger Philipp Nicolai lebte, die Veranstaltung Goethe und der Wein statt.

Dr. Schnitzius, Vorsitzender der Weinbruderschaft    „Mosel – Saar – Ruwer“  gab uns einen kleinen Einblick in den Aufbau und in  die Aktivitäten der Weinbruderschaft. Anschließend erzählte er uns, welche Rolle der Wein im Leben Goethes gespielt hat. Der regelmäßige Weinkonsum und ein intensives Interesse am Wein gehörten ebenso zu den natürlichen Lebensbedürfnissen des großen Dichters, wie seine Freude am Essen. In seinen Dichtungen, in vielen seiner Briefe und Niederschriften sind immer wieder Bezüge zum Wein zu finden.

„Trunken müssen wir alle sein!

Jugend ist Trunkenheit ohne Wein;

Trinkt sich das Alter wieder zur Jugend,

So ist es wundervolle Tugend.

Für Sorgen sorgt das liebe Leben

Und Sorgenbrecher sind die Reben.“

Vom Vorstand wurde beschlossen, dass es zu runden Geburtstagen ab dem 50. Lebensjahr ein kleines Geschenk gibt. Der erste, der eine Flasche Wein aus den Händen von Reiner Schäfer in Empfang nehmen konnte, war unser Mitglied Dieter Keitz.

2000er Casteller Art Bacchus Q.b.A. trocken
(11,5% vol., RS 4,8g/l, S 5,4g/l)

1999er Hallgartener Schönhell Riesling Kabinett halbtrocken
(11 %vol., RS 14,5 g/l, S 8,2g/l)

1998er Refosco Colli Orientale Ca`Ronesca D.O.C.
(12,5%vol., RS 2,3g/l, S 4,9g/l)

und dazu gab es Brot und Käse.

Teilnehmer: 25 Personen

14. März 2002
Käse und Wein

Das kulinarische Duo, Käse und Wein aus Frankreich, präsentierte uns Herr Pieper aus Menden.

Eine Käsevielfalt von über 500 Sorten zusammen mit den Weinen, die zu den Besten der Welt gehören, bieten köstliche kulinarische Verbindungen, die Gourmets ins Schwärmen geraten lassen. Doch welches sind die besten Verbindungen? Feste Vorgaben lassen sich hier kaum machen, ist doch der individuelle Geschmack entscheidend. Das wichtigste Entscheidungskriterium für die Käse-Wein-Harmonie ist demnach die persönliche Vorliebe. Passend ist, was schmeckt!

Degustation von französischen Weinen und Rohmilchkäsespezialitäten aus Frankreich:

Gruppe l 1999er roter Bordeaux, Les Templiers, 12 Vol % Alk., Premiers Côtes de Bordeaux AOC,Château Du Grand Moueys, Capian Bordeaux

Camembert de Normandie                                45% Fett i.Tr

Brie de Meaux                                                  50% Fett i.Tr.

Supreme, Weichkäse (Pasteuris.)                      62% Fett i.Tr.

Gruppe 2 2000er Vin d’Alsace, Riesling, 12Vol.% Alk. AOC, Wolfberger

Livarot, Rotschmier Weichkäse                        40% Fett i.Tr.

Chaumes, halbfester Schnittkäse                       45% Fett i.Tr.

St. Albray, halbfester Schnittkäse                     50% Fett i.Tr.

Gruppe 3 2000er Rhone, Rose, Cuvée Du Roy, 14 Vol% Alk., Tavel AOC

Chaource, Rohmilch                                         50% Fett i.Tr.

Brillat Savarin, Rohmilch                                   75% Fett i.Tr.

St.Maure, pur chévre, Ziegenkäse                     45% Fett i.Tr.

Gruppe 4 1998er Languedoc-Roussillon, Vin de Pays d’Oc, La Cuvee
MythiqueLes Vignerons du Val d’Orbieu

Münster, Weichkäse                                          45% Fett i.Tr.

St.Agur mit Edelpilzkulturen                               50% Fett i.Tr.

Gruppe 5 1985er weißer Bordeaux, Château Fayon, Appellation Cadillac
Contrôlée

Roquefort Société, Marke Biene,                      52% Fett i.Tr.

Ort der Veranstaltung war die Cafeteria der Stadtwerke Unna.

Teilnehmer: 44  Personen

11. April 2002
Dia-Vortrag Burgund und Bordeaux

Von einer Reise durch die beiden Weinregionen Frankreichs, Burgund und Bordeaux, berichtete uns Peter Schampera. Auch ohne Dias, der Dia-Projektor war leider defekt, war es ein sehr interessanter und informativer Abend.

Der Abend fand im Studio der Lindenbrauerei in Unna statt.

Diese französischen Weine wurden ausgeschenkt:

1999er Chablis, Domaine Le Verger

1993er SAINT-ESTÈPHE, Château Ormes De Pez

1998er Monbazillac, Château Haut Bernasse

1996er Saint Émilion Grand Cru, Clos Ca

Anzahl der Teilnehmer: 25

6. Juni 2002

Weinaromen

Wie kommt die Frucht als Aroma in den Wein? Eine Antwort auf diese spannende Frage gab uns unser Mitglied Detlef Krischek.

Die Rebsorte, der Boden, das Klima, die Weinbereitung und das Alter des Weins haben einen Einfluss auf den Geschmack.

Künstliche, z.B. Vanille, und natürliche Aromen, wie z.B. Erdbeere, Kiwi, Mango und Pfirsich, konnten wir mit den unten aufgeführten Weinen vergleichen.

Der Abend fand im Atelier der Lindenbrauerei statt.

1. 2001er Meersburger Sängerhalde Rotling trocken
Weingut Aufricht „Aufricht`s Seegucker

2. 2001er Meersburger Sängerhalde Müller-Thurgau trocken
Weingut Aufricht

3. 2001er Chenin Blanc
Weingut Kaapzicht Estate

4. 2001er Riesling Classic
Weingut Joh. Bapt. Schäfer

5. 1999er Frei-Laubersheimer Fels Spätburgunder trocken
Weingut Ch. W. Bernhard

6. 1998er Raisined Muscat
Miranda Wines

Anzahl der Teilnehmer: 32

12. Juli 2002
Jahresversammlung

Eröffnet wurde die Mitgliederversammlung von dem 1. Vorsitzenden Reiner Schäfer.

Die Mitgliederzahl erhöhte sich um 13 Personen auf 67 Mitglieder.

17 Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr angeboten.

Ein Antrag auf Mitgliedschaft  in der Gemeinschaft deutschsprachiger Weinbruderschaften wird gestellt.

Dem Schatzmeister und dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Satzungsgemäß waren in diesem Jahr der 1. Vorsitzende, der Schatzmeister, 5 Beisitzer und 2 Rechnungsprüfer zu wählen. Ohne Gegenstimme wurden alle, bis auf Karl Maringer, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, wiedergewählt.

Für Karl Maringer wurde Brunhilde Eichhorst als Beisitzerin gewählt.

Karl Maringer wurde zum 1. Kuratoriumsmitglied berufen.

Der Artikel 10 Abs. 1 der Vereinsatzung wird geändert. (Beisitzer gehören dem erweiterten Vorstand an)

Quickie / secco             Joh. Bapt. Schäfer

Nahe: 2001er           Riesling Classic             Joh. Bapt. Schäfer

Pfalz 2000er          Weissburgunder            Ruppertsberger

Baden: 2001er           Rivaner Classic             WZG Burkheim/Kaiserstuhl

Qualitätswein

Friaul: Pinot Grigio                  Pecile

Südafrika: 2002er           Shiraz Rosé                 Cogmanns Kloof

Teilnehmer: 30 Mitglieder

22. August 2002
Versteigerungsweine Bernkasteler Ring

Detlef Krischek stellte uns ein Anzahl Versteigerungsweine vom Bernkasteler Ring vor.  Es ist die älteste Weinversteigerungs-Gesellschaft von Mosel-Saar-Ruwer (1899).

Die Weine wurden von D. Krischek in den vergangenen Jahren  ersteigert.

Die Veranstaltung fand im Atelier der Lindenbrauerei in Unna statt.

Für das leibliche Wohl war gesorgt, es gab Käse und Brot.

Alle Riesling-Weine die unter dem Logo des BERNKASTELER RINGes zu Präsentationen oder Versteigerungen kommen bzw. in Verkehr gebracht werden müssen eine mindestens zweimalige Vorprobe bestanden haben, bevor sie vom RING zugelassen werden.

Es nahmen   25   Personen teil.

10. Oktober 2002
Weine der Neuen Welt
Reiner Schäfer machte uns mit Weinen aus 6 Ländern von 3 Kontinenten, Amerika, Afrika und Australien,  bekannt.

Die Veranstaltung fand im Atelier der Lindenbrauerei statt.

Zu der Verkostung wurde Brot und Käse gereicht.

1. Neuseeland, WitherHill
2001 Sauvignon Blanc
Gunn Estate
2000 Chardonnay
2. Chile Tarapaca
1999 Chardonnay
Los Vascos
2000 Cabernet Sauvignon
3. Kalifornien Woodbridge
1999 Chardonnay
Copperidge
1999 ZinfandeI
4. Argentinien Carlos Arruza
2000 Malbec
Trivento
2000 Merlot
5. Südafrika Nederburg
1999 Pinotage
Roodeberg
2000 Cuvee Cab.Sauv., Merlot, Shiraz
6. Australien Rosemount
2001 Shiraz
Black Opal
2000 Cabernet Sauvignon

Teilnehmer: 33 Personen

8. November 2002
Festliche Sektprobe im Säulenkeller der Lindenbrauerei – Unna

In dem Säulenkeller der Lindenbrauerei präsentierte uns Herr Wiegand, pensionierter Geschäftsführer der Sektkellerei Rotkäppchen, Freyburg,  mit viel Humor 7 verschiedene Sekte.

1.         Rotkäppchen Brut
Flaschengärung
2.         Rotkäppchen Extra trocken
Flaschengärung
3.         Rotkäppchen Riesling trocken
Flaschengärung
4.         Rotkäppchen trocken

Tradition
5.         Rotkäppchen halbtrocken

Tradition
6.         Rotkäppchen Rubin halbtrocken

Tradition
7.         Rotkäppchen Mocca Perle

Weltneuheit

Dazu wurden verschiedene Brotsorten, Käse und gefüllter Blätterteig gereicht.

Musikalisch wurde der Abend von Herrn Jon Taylor auf dem Klavier begleitet.

Vor der Sektprobe konnten die Besucher an einer Führung durch die Austellung Faszination Licht im „Zentrum der Internationalen Lichtkunst“ in der Lindenbrauerei teilnehmen.

Dieser Abend wurde in Kooperation mit dem Bereich Kultur und Weiterbildung der Stadt Unna durchgeführt

Teilnehmer: 72 Personen

30. November 2002
Weihnachtsessen 2002

Zum Weihnachtsessen, gleichzeitig die Abschlussveranstaltung des Jahres 2002,  hatte der Weinverein in diesem Jahre in die Cafeteria der Stadtwerke Unna eingeladen. Wie schon im letzten Jahr, bereiteten einige  Mitglieder das Essen zu.

Es gab eine Vorspeise, Suppe, Hauptgericht und verschiedene Nachspeisen, dazu wurden die passenden Weine gereicht.

Die Tische und der Raum waren sehr schön weihnachtlich mit Tannengrün und Kerzen geschmückt.

Es war ein festlicher und harmonischer Abend.

Zum Abschluss eines weinfreudigen Jahres laden wir alle Mitglieder der Weinfreunde vom Hellweg zu „Essen und Wein in Harmonie“ ein

Menufolge

Marias Vorspeise
Gegrillter Lachs mit Krabbendressing an Salat

Detlefs Süppchen
Trüffelsuppe von weißen Trüffeln

Heidis Sauerbraten mit marinierten Trockenpflaumen
Dazu
Brunhildes Rotkraut & Apfelkompott
Als Beilage Giselas Salzkartoffeln & Spätzle

Susannes Dessert – Kompositionen
Verschiedene Tartes
Grießflammerie an Himbeersoße

Zum guten Schluss: Herzhafter Käse & Brot & Butter
zu den Weinen des Abends

Zum Empfang:

1999er             Riesling Sekt, extra trocken
Klassische Flaschengärung
Weingut Maringer/ Mosel/Saar/Ruwer

Korrespondierende Weine zum Menu:

2000er             Durbacher Kochberg
Spätburgunder Weißherbst, QbA, trocken
WG Durbach, Baden

2001er            Blankenhornsberger
Grauburgunder, Kabinett, trocken, Baden
Staats-WG Freiherr von Blankenhornsburg

1999er             ClosD’EN Ton
Cabernet Sauvignon, DOC, trocken
Costers del Segre, Spanien

2001er             Klüsserather Bruderschaft
Riesling Auslese, lieblich
Weingut Maringer, Mosel/Saar/Ruwer

An dem Essen nahmen  53  Personen teil.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.