2010

Weinproben sind wie ferne Nachklänge dionysischer Magie, und etwas wie ein sakraler Zauber schwebt über der Schar der Andächtigen. Ob sich nun eine Weinprobe unter öffentlicher Flagge oder im eng vertrauten Freundeszirkel abspielt, ob sie im klerikalen oder profanen Kreise zelebriert, ob sie in festlichem Gewande oder im geschäftlichen einer Weinversteigerung aufgeführt wird – ein Spiel, eine Zelebrierung, eine Aufführung ist sie allemal -, sie erfreut sich an der Mosel höchster und unerschöpflicher Beliebtheit. Weil es aber der Weinproben ein Jahr über gar so viele gibt und weil zu den Wirkungen des Weines nicht nur die Freude, sondern auch das Vergessen gehört, so erheben sie keine historischen Ansprüche und lassen es sich, bezaubert von ihrer Gegenwart, an ihr auch genug sein, wohl wissend, dass sie wie die Weinjahrgänge glücklicherweise ewig wiederkehrt.

(aus: Weinlesebuch)

2. Dezember 2010

Ein literarisch – musikalischer Weinabend im Advent

Rund 50 Mitglieder und Freunde nahmen an der adventlichen Feier des Weinvereins teil. Der festlich geschmückte Raum im Café Bellevue in Unna sorgte für eine behagliche Stimmung. Nach einer kurzen Begrüßung durch Reiner Schäfer, konnten sich die Gäste an den von Weinfreundinnen gebackenen Weihnachtsplätzchen laben. Eine leckere, gehaltvolle Gulaschsuppe war eine gute Grundlage für die anschließend zu verkostenden Weine. Geschichten, nachdenklich und lustig, vorgelesen von Mitgliederinnen, eine Bildbetrachtung, über das Chorfenster der ev. Stadtkirche in Steinbach-Hallenberg/Thüringen, vorgetragen von Herrn Pieper, und die Gesangseinlagen von Ulli Knies und seinen Freunden, ließen den Abend schnell vergehen.

Veranstaltungsort: Café Bellevue, Unna

18. November 2010

Antinori

Zu den berühmtesten Winzern der Welt zählt die Familie Antinori. Seit 26 Generationen baut sie Wein nicht nur in italienischen Weinregionen, sondern ebenfalls z.B. in Kalifornien, Chile und Ungarn an, und prägt somit die italienische Weingeschichte seit dem Mittelalter. Heutiger Besitzer ist der Marchese Piero Antinori. Mit seinen 3 Töchtern leitet er da Unternehmen

Andreas Braier ein Freund und Kenner des italienischen Weins, machte uns mit einigen ausgewählten Weinen aus dem Hause Antinori bekannt.

Bewertung: 101118 Bew WP Antinori-Weine

Veranstaltungsort:“ Casa b“,  Iserlohn

21. 10. 2010

Port – der älteste Qualitätswein der Welt

Auf eine Reise entlang des Flusses Douro in Portugal entführte die Weinfreunde Ralf Tegethoff.  Das Anbaugebiet wird in drei Regionen eingeteilt: Baixo Corgo (westliches Gebiet),  Cima Corgo (Mitte)  und Douro Superior (östliches Gebiet). Nördlich und südlich des Flusses erheben sich zwei mächtige Gebirge.  Sie schützen das Anbaugebiet vor zu viel Feuchtigkeit und vor Winden, die vom Atlantik kommen. Die Winter sind sehr kalt und die Sommer sehr heiß.

Portwein ist ein Dessertwein, benannt nach der Hafenstadt Porto. Es gibt ihn von dunkelrot bis hellgelb. Viele Kategorien und unterschiedliche Ausbaustile unterscheiden ihn

Erst nachdem der Wein 2 Jahre in einem Holzfass gelagert hat, entscheidet der Winzer über die weitere Verwendung. Ein durchschnittlicher Jahrgang hat keine lange Reifezeit, ein überdurchschnittlicher Jahrgang bleibt länger im großen Fass und wird später in kleinere Fässer umgefüllt.

Portweinliste:  Port Weinliste

Bewertung:     101021 Bew WP Portwein

Veranstaltungsort: Katharinentreff Unna, Katharinenplatz 1

23. September 2010

Rheinwein

Eine virtuelle Reise durch das schöne und vielfältige Mittelrheintal, 2002 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt, dazu hatten Peter Schampera und Detlef Krischek die Weinfreunde eingeladen. Von Bingen bis Königswinter führte Peter die Strecke. Vorbei an Burgen, Schlössern und Baudenkmälern, die in dieser Anzahl selten in anderen Teilen Europas zu finden sind. Links und rechts des romantischen Rheins erstrecken sich die Steillagen mit vielen bekannten Rheinweinen. Es gehört mit zu den ältesteten Weinanbaugebieten in Deutschland. Zu über 80 % werden Weißweine angebaut, vorwiegend Riesling.

Weinliste: Mittelrhein 1

Veranstaltungsort: Atelier in der Lindenbrauerei Unna

21. August 2010Radtour

Zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte unternahmen die Weinfreunde eine Radtour. Wir trafen uns um 15.00 Uhr  bei Dördelmanns auf dem Hof. Von hier aus fuhren wir bei gutem Wetter und guter Laune nach Flierich. Bei Heike und  Werner Kleineweischede machten wir eine kurze Pause. Nach dem wir uns gestärkt hatten, ging die Tour weiter durch Wiesen und Felder in den schönen Garten von Petra Banner und ihrer Familie in Hemmerde.. Nach der Tour erwartete uns ein leckeres Essen. Es gab Fleisch vom Grill, dazu verschiedene Salate und guten Wein. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit klang der gemütliche Abend bei guter Stimmung  aus.

29. Mai 2010 Weingala

10 Jahre „Weinfreunde vom Hellweg“

Vor 10 Jahren am 17. Mai 2000  gründeten begeisterte Weintrinker/Innen den Weinverein „Weinfreunde vom Hellweg“. Die Zahl der Mitglieder hat sich bis heute auf fast 100 erhöht. Viele informative Weinabende, veranstaltet von Mitgliedern, externen Weinfreunden und Winzern, fanden in dieser Zeit statt. Es wurden Freundschaften geschlossen. Einmal im Jahr besuchten und besuchen die Weinfreunde, immer über den 1. Mai, ein deutsches Anbaugebiet. Ein Höhepunkt war die Aufnahme des Vereins in die „Gemeinschaft deutschsprachiger Weinbruderschaften (GDW)“ im Jahr 2006 in Wien.

Zehn Jahre Weinfreunde vom Hellweg – ein Grund zum Feiern. Ein Festausschuss bereitete den Abend vor, eine Festschrift wurde erstellt. Die Feier fand mit den Mitgliedern und vielen lieben Gästen im Bürgerhaus im Rathaus der Stadt Unna statt.

Begrüßungsworte sprach Reiner Schäfer, 1. Vorsitzender,  und Renate Nick als Stellvertreterin des Bürgermeisters. Musikalisch begleitete das „Duo Falsena“ den Abend,und Michael Sacher  begleitete ihn literarisch. Dr. Fritz Schumann, Ordensmeister der Weinbruderschaft der Pfalz, stellte die guten Weine, die zum Essen an festlich gedeckten Tischen gereicht wurden, vor. Der Abend klang mit viel Wein und netten Gesprächen weit nach Mitternacht aus.

Programm: Weingala 2010

18. März 2010 Lieblingswein der Württemberger

Der Trollinger, das schwäbische Nationalgetränk, ist in Württemberg die meist angebaute Rebsorte. Er kommt ursprünglich aus Tirol und dem benachbarten Trentino, und ist dort unter dem Namen Vernatsch bekannt. Er wird meistens frisch und kernig ausgebaut und hat, abhängig vom Erntejahr, eine hell- bis rubinrote Farbe. Er benötigt keine mehrjährige Lagerung und man kann ihn innerhalb eines Jahres trinken. Oft wird er mit Lemberger verschnitten. Er passt gut zu deftigen Gerichten und Brotzeiten.

Reiner Schäfer, Vorsitzender des Weinvereins, stellte uns die unten aufgeführten Winzer und ihre Weine vor.

1 2008 Trollinger Wartberg, QbA, trockeGenossenschaftskellerei Heilbronn-Erlen-bach-Weinsberg
2 2008 Trollinger Eschenauer Paradies, QbA, trocken, „Vinissima“ Weingut Gruber Obersulm-Eschenau
3 2008 Trollinger Nordheimer Heuchelberg, QbA, trocken Privatkellerei Weinbau Rolf Willy Nordheim
4 2008 Trollinger „Vinissima“, QbA, trocken, Weingärtner Willsbach
5 2008 Trollinger Fauna, QbA, trockenBottwartalkellerei Großbottwar
6 2008 Trollinger Hohenhaslacher Kirchberg, QbA, trocken, Weingut Martin Notz Sachsenheim- Hohenhaslach
7 2008 Trollinger Katzenbeißer, QbA, halbtrocken, Lauffener Weingärtner
8 2008 Cuvee Trollinger/Lemberger  Katzenbeißer, QbA, halbtrocken Lauffener Weingärtner
9 2008 Muskat-Trollinger Rose, QbA, lieblich, Lauffener Weingärtner

Veranstaltungsort: Katharinentreff (Pfarrheim), Katharinenplatz, Unna

25.Februar 2010 Weinland Südtirol

Andreas Braier und Helmut Eichhorst, Mitglieder des Vereins  führten uns anhand einer PP-Präsentation in die reizvolle Landschaft südlich der Alpen. Sie stellten uns während der Verkostung die Weingüter  und die Weine in der unten aufgeführten Tabelle vor. Gewürztraminer, Lagrein und Kalterer See sind u.a. typische Weine für Südtirol. Sie sind in der Region stark vertreten und gedeihen dort aufgrund des milden Klimas besonders gut.

Dazu gab es verschiedene Sorten  Käse, Kaminwurzen  und die bekanntesten Spezialitäten Südtirols – Speck  und  Schüttelbrot – , alles in erstklassiger Qualität. Das Brot hat den Namen aufgrund seiner Herstellung und ist ein beliebter Begleiter zu Wein, Käse, Speck und Schinken.

Vom 02.10. – 10.10.2010  findet eine Wein- und Erlebnisreise nach Südtirol statt. Das vorläufige Programm wurde im Anschluss an die Weinverkostung von den beiden Referenten vorgestellt.

die Weine:

1 2008 Kalterer See Auslese DOC , Kellerei Kaltern
2 2008 „Pfarrhof“ Kalterer See Auslese DOC , Kellerei Kaltern
3 2008 St. Magdalener, DOC , Erbhof Unterganzner
4 2008 Lagrein DOC , Klosterkellerei Muri Gries
5 2008 Lagrein Kretzer DOC , Erbhof Unterganzner
6 2008 Gewürztraminer DOC , Kellerei Tramin
7 2008 Chardonnay DOC , Weingut Alois Lagede
8 2008 De Vite IGT , Weingut Hofstätter
9 2008 Blauburgunder Vinschgau Sonnenberg DOC , Kellerei Meran
10 2008 Goldmuskateller DOC, Kellerei Kaltern

Weinbewertung: Südtirol

Veranstaltungsort: Atelier in der Lindenbrauerei, Unna

7. Januar 2010 Neujahrsempfang

In diesem Jahr hatte Reiner Schäfer, wie in den vergangenen Jahren zum traditionellen Neujahrsempfang ins Nicolaihaus eingeladen und er konnte eine große Anzahl der Mitglieder begrüßen. Er erwähnte noch einmal die Höhepunkte des vergangenen Jahres und stellte das Programm für das erste Halbjahr 2010 vor.

Wein gab es aus dem vereinseigenen Weinkeller und ein Büffet mit vielen leckeren Kleinigkeiten war aufgebaut. Auch fehlte das Weinquiz, das dieses Mal nicht so schwer war wie in den vergangenen Jahren, nicht. Es war ein fröhlicher, gemütlicher Abend.

Veranstaltungsort: Nicolaihaus, Unna

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.