2019

Januar 2019

Auch im neuen Jahr wurde der schon zur Tradition gewordene Neujahrsempfang  fortgesetzt. Dieses Jahr trafen sich knapp 60 Weinfreunde im Atelier der Lindenbrauerei und genossen ausgesuchte Weine aus unserem Weinkeller und appetitliche  Häppchen von den Landfrauen.
Im  einzigen Programmpunkt des Abends stellte H. Bley das Halbjahresprogramm für die kommende Saison vor.  Lebhaft wurde über die abwechslungsreiche Auswahl der Veranstaltungen diskutiert und zugleich Erlebnisse der Vergangenheit in gemütlicher Runde ausgetauscht.

Februar 2019

Rund 50 Mitglieder und Gäste erlebten einen genussvollen Rieslingabend. Unser Weinfreund und erfahrener Weinversteigerungs-Experte D. Krischek schwärmte einmal mehr von seinen Erlebnissen und der besonderen Atmosphäre bei der jährlichen Riesling-Versteigerung der Winzervereinigung Bernkasteler Ring. In einer umfangreichen Darstellung der über hundertjährigen Vereinigung der Moselwinzer präsentierte er elf hochwertige Rieslinge von namhaften Winzern und begeisterte die Weinfreunde mit sehr schmackhaften Weinen. Zum Sieger der Weinprobe wurde ein Riesling Auslese „Zeltinger Sonnenuhr“ vom Weingut Gessinger aus Zeltingen gekührt.

März 2019

43 weinverliebte Zuhörer hatten den Weg ins Atelier der Lindenbrauerei gefunden um dem Jungwinzer Kai Saulheimer vom gleichnamigen Weingut aus Zotzenheim in Rheinhessen bei der Vorstellung seines Familienbetriebes und einer Verkostung von zwölf Weinen zu lauschen. Er schilderte unter dem Motto „Alt und Jung im Weingut“ die Arbeitsteilung der Familie in einer Bildpräsentation und überzeugte die Weinfreunde mit einer Weinprobe der sehr umfangreichen Weinliste. Wieder einmal landete in der traditionellen Bewertung ein edelsüßer Wein auf dem ersten Platz. Eine 2018er Huxelrebe Spätlese erhielt den größten Zuspruch.

April 2019

Zu dem Thema „Sensorische Vielfalt deutscher Weine“ besuchten 40 Weinfreunde und Gäste einen sehr informativen Weinabend im Atelier der Lindenbrauerei. Zum wiederholten Male konnten die Teilnehmer einen der beliebtesten und kompetentesten Weinmoderatoren des Deutschen Weininstituts , Kurt Janett ,mit viel Aufmerksamkeit  seinen Erläuterungen von der Geschmacksvielfalt und dem Potentials deutscher Weine folgen. An diesem kurzweiligen Weinabend wurden 13 ausgesuchte Weine aus fast allen deutschen Anbaugebieten degustiert und nach deren Faktoren auf unterschiedlichen Böden, klimatischen Bedingungen und Behandlung im Keller analysiert. Der Favorit bei der Bewertung war ein Riesling Kabinett süß, Zeltinger Sonnenuhr vom Weingut Selbach-Oster aus Zeltingen.

Mai  2019

Zur Einstimmung auf die traditionelle „Festa Italiana“ stand die Einladung zur Weinveranstaltung „Weine Italiens – Giro d’Italia“ auf dem Programm. 53 Mitglieder und Gäste verfolgten die lukullische Weinreise von unserem Weinfreund E. Kaiser. Bei der Auswahl der Weine hatte er sich zur Aufgabe gemacht, nur autochtone Rebsorten zu präsentieren und dabei erstaunlich gute Qualitäten zur Verkostung anzubieten. Es war ein genussvoller Abend der leider unter einer sehr mäßigen Moderation geschmälert wurde. Sieger der Bewertung wurde ein 2014er Primitivo von der Tenute Chiaromonte aus Apulien.

Juni 2019

Auf dem Programm stand die traditionelle Sommerveranstaltung aus der Reihe
„Weinfreunde besuchen Ortsteile in der Hellweg-Region“. Etwa 40 Weinfreunde
trafen sich am Rathaus in Fröndenberg. Die Organisation hatte unser Weinfreund
H. Ziegenbein übernommen. Zur Begrüßung stellte er uns den Geschäftsführer
der Stadtwerke Fröndenberg Bernd Heitmann vor. Als sehr kompetenter
Moderator führte er die Besuchergruppe zum Wasserkraftwerk Fröndenberg. Es
folgte eine Führung durch das Westfälische Kettenschmiedemuseum.
Anschließend Stellte uns Hr. Heitmann das neue Wasserwerk Fröndenberg-
Menden vor. Nach vielen interessanten technischen Erläuterungen zeigten sich
die Teilnehmer überrascht und begeistert von der Einladung zu einem Umtrunk
und Imbiss des Gastgebers.

August 2019

Zu einem außergewöhnlichen Thema hatte der Vorsitzende H. Bley in das Atelier
der Lindenbrauerei eingeladen. Knapp 50 Weinfreunde erlebten einen sehr
informativen und genussreichen Weinabend. „Messwein, ein göttliches Getränk“
hatte der Moderator seinen Vortrag überschrieben. Er überzeugte die Zuhörer mit
seinen sehr gründlich recherchierten Schilderungen über die geschichtlichen
Hintergründe der Verabreichung von Messweinen vom Mittelalter bis heute. Bei
der Verkostung von zehn sorgsam ausgewählten Weinen konnten sich die TN von
der hohen Qualität der Produkte überzeugen und lernten dabei auch mittels
diverser Videos die Winzer und Weingüter kennen. Zum Siegerwein des Tages
wurde der 2018er Messwein „Hahnheimer Knopf“ Schönburger Spätlese vom
Weingut Abthof in Hahnheim Rheinhessen gewählt


September 2019

Die 36 Teilnehmer der Weinveranstaltung „Faszination gereifter Weine“ waren sehr angetan von einer neuen Tischordnung im Atelier der Lindenbrauerei. Um einen intensiveren Meinungsaustausch über die angebotenen Weine zu ermöglichen nahmen jeweils fünf Weinfreunde und ein Moderator aus dem Vorstand an runden Tischen Platz. Zur Verkostung wurden insgesamt 13 Weine (10 Weiß-u.3 Rotweine)aus einem privaten Weinkeller begutachtet. Dabei handelte es sich überwiegend um deutsche aber auch französische und ungarische Weine aus den Jahren 1980-2000.Bei der Bewertung der gealterten Weine hielt sich die Begeisterung in Grenzen. Wenige Rieslinge erhielten die Note: trinkbar. Die Teilnehmer waren von den gereiften Weinen nicht fasziniert hielten die Veranstaltung aber dennoch interessant und lehrreich.