Aktuelles

Veranstaltungskalender 2. Halbjahr 2019

Donnerstag, 15. August 2019, 19.30 Uhr
Messwein, ein göttliches Getränk
Ort: Atelier der Lindenbrauerei in Unna
Wesentlich für die Ausbreitung des Weinanbaus seit dem frühen Mittelalter in Deutschland war die Förderung des Christentums durch Karl des Großen sowie Schenkungen an Bistümer und Klöster und zahlreiche Klostergründungen. Die Kirchen und die Klöster bauten schon früh qualitativ hochwertigen Wein an, den sie für die Herstellung und den Verbrauch von Messwein benötigten. Aber auch darüber hinaus stellte der Weinverkauf an weltliche Fürstenhäuser eine wichtige Einnahmequelle dar. Im Gegensatz zum Wein, den das Volk trank, wurden an Messwein hohe qualitative Ansprüche gestellt. Der in der katholischen Eucharistiefeier und der in der Heiligen Liturgie der Ostkirchen verwendete Wein sollte und soll auch heute noch „der Würde des Sakraments“ entsprechend rein
und ohne Beimischung von Fremdstoffen sein. Die evangelische Kirche hingegen nutzt in manchen Gemeinden aus Rücksicht auf alkoholkranken Menschen fast ausschließlich Traubensaft. Die selbstständigen Evangelisch-Lutherischen Kirchen allerdings erlauben kein Getränk außer Wein zur Sakramentsfeier. Welche Qualitätsanforderungen an Messwein gestellt werden, können die Teilnehmer dieser Veranstaltung an diesem Abend erfahren und natürlich auch schmecken. Zahlreiche Informationen zu geschichtlichen Details, konfessionelle Unterschiede und natürlich zu den Weinen und den Winzern runden den Abend entsprechend ab.

Samstag, 31. August 2019, ab 14.00 Uhr
#LiteraturSommerHellweg in Unna
Ort: Nicolaiviertel
Zum großen Abschlussfest des #LiteraturSommerHellweg laden am 31. August das Westfälische Literaturbüro und der „Bereich Kultur“ der Kreisstadt Unna ins Nicolaiviertel, das historische Künstlerviertel von Unna, ein. Der bunte Familientag ist Teil eines ganzen literarischen Wochenendes, das am Freitagabend mit einer Lesung im Buhre-Haus beginnt und am Sonntagmittag mit der Verleihung des diesjährigen Alfred-Müller-Felsenburg-Preises an die Autorin und Übersetzerin Özlem Özgür Dündar endet. Auf dem Platz vor dem Nicolaihaus sowie in dem in der Nähe gelegenen Martin-Luther-Haus erwartet Sie ein hochkarätiges, alle Altersgruppen ansprechendes Literaturprogramm, bei dem nicht zuletzt auch Krimi-Fans wieder auf ihre Kosten kommen. Wir Weinfreunde vom Hellweg beteiligen uns an diesem Fest wieder mit literarischen Weinproben, die im Nicolaihaus für 16.15 Uhr, 17.30 Uhr, 18.30 Uhr und bei Bedarf auch für 19.45 Uhr geplant sind. Michael Sacher liest aus dem Buch „Mit Wein Staat machen“ und wir werden drei zur Literatur passende Weine vorstellen und verkosten.

Donnerstag, 19. September 2019
Faszination gereifter Weine
Ort: Atelier der Lindenbrauerei in Unna
Unser Weingeschmack hat sich in den letzten Jahrzehnten hin zu jungen und frischen Weinen entwickelt. Werden beim Rotwein mit abnehmender Tendenz noch einige Jahre Flaschenreife akzeptiert, so sieht das beim Weißwein dagegen ganz anders aus. Weine, die drei bis vier Jahre hinter sich haben, bleiben meist in den Regalen liegen. Aber gerade gereifte Weine haben häufig ein Aromen- und Geschmackspotential, das seinesgleichen sucht. So erreicht ein guter Riesling seinen Höhepunkt erst viele Jahre nach der Abfüllung und edelsüße Weine besitzen auch nach jahrzehntelanger Lagerung häufig noch ein unvergleichliches Geschmackserlebnis. Das Aromenspektrum gereifter Weine ist natürlich mit jungen, frischen Weinen nicht zu vergleichen. Durch den Alterungsprozess werden fruchtige Aromen zugunsten würziger Aromen verdrängt. Ebenso verändert sich Süße, Säure und Gerbstoffe. Da jeder Weintrinker seinen Weingeschmack anders definiert, werden Noten von Sherry bzw. auch Petrolnoten von dem einen als Erlebnis definiert, während andere ihn als überaltert ansehen. Um dies zu beurteilen, haben wir Gelegenheit, uns an diesem Abend auf die Faszination alter Weine einmal einzulassen. Uns Weinfreunde wurde der Inhalt des Weinkellers der Familie K. überlassen. In mehreren Probierrunden können wir uns daher überraschen lassen, wie verschiedene Weine sich über die Jahre entwickelt haben. Mit der Familie K. haben wir vereinbart, dass der Erlös dieser Veranstaltung dem Heilig-Geist Hospiz zugutekommt.

Mittwoch, 09. bis Sonntag, 13. Oktober 2019
Weinreise Württemberg
Ca. 30 Weinfreundinnen und Weinfreunde werden für 5 Tage das Weinanbaugebiet Württemberg besuchen. Das Weinanbaugebiet Württemberg beginnt am Bodensee und zieht sich entlang des Neckartals bis hin zum Odenwald. Ein großer Teil der Weingärten befindet sich in den Tälern der Nebenflüsse Rems, Kocher und Jagst. Mit 11.345 ha ist Württemberg das viertgrößte deutsche Weinanbaugebiet. Auf dem Programm stehen diverse Winzerbesuche, verschiedene Weinproben, aber auch kulinarischen Genüsse von der rustikalen Küche bis hin zum Degustationsmenü. Bestandteil unserer Weinreisen ist selbstverständlich auch die Geschichte und die Kultur der jeweiligen Region. So sieht unser Programm neben dem Erleben von Wein auch verschiedene Besichtigungen und Führungen vor.

Samstag, 23. November 2019, 19.00 Uhr
Jahresabschlussveranstaltung
Ort: Café Bellevue, Unna, Massener Str. 130
Nach der sensorisch gestalteten Jahresabschlussveranstaltung im Vorjahr, planen wir in diesem Jahr wieder eine traditionell gestaltete gemütliche Jahresabschlussveranstaltung mit einem warmen Essen und ausgesuchten Weinen. Einzelheiten hierzu werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Vorankündigung:
Unser traditioneller Neujahrsempfang findet am Donnerstag, 09. Januar 2020, um 19.30 Uhr im Atelier der Lindenbrauerei statt.

Bitte schon notieren:
Die Weingala anlässlich unseres 20. Vereinsjubiläums findet am Samstag, 16. Mai 2019, um 19.00 Uhr im Schloss Heeren statt.

Das Geräusch des Korkens erinnert mich an das Hochgehen des Vorhangs bei einer Premiere, nur Gott allein weiß, was uns da erwartet.
(François Mauriac, französischer Schriftsteller)

DasVeranstaltungsprogramm 2 2019 zum Download