Aktuelles

Veranstaltungskalender 1. Halbjahr 2020

Donnerstag, 09. Januar 2020, 19.30 Uhr

Neujahrsempfang

Ort: Atelier der Lindenbrauerei in Unna

Zu Beginn des neuen Jahres möchten wir wieder zu unserem inzwischen zur Tradition gewordenen gemütlichen Treffen einladen. Bei belegten Broten und verschiedenen Weinen aus unserem Weinkeller können wir auf den Beginn des neuen Weinjahres anstoßen, miteinander ins Gespräch kommen und einen Überblick auf die Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2020 erhalten.

Donnerstag, 20. Februar 2020, 19.30 Uhr:

Beaujolais – eine verkannte Weinbauregion

Ort: Atelier der Lindenbrauerei in Unna

Kennen Sie Saint-Amour? Nur wenige Weinfreunde werden diese ca. 300 ha große Appellation kennen und mit noch geringerer Wahrscheinlichkeit werden sie diese dem Beaujolais zuordnen können. Mit einer gesamten Anbaufläche von mehr als 22.500 ha weist das Beaujolais etwa die gleiche Rebfläche auf wie die Pfalz als zweitgrößtes deutsches Gebiet. Die meisten Menschen verbinden mit dieser Region im südlichen Teil von Burgund den durchgeschickte Marketingmaßnahmen ab November jeden Jahres überall im Handel anzutreffenden „Beaujolais Nouveau“ bzw. „Beaujolais Primeur“, der noch im Erzeugungsjahr in großen Mengen auf den Markt gelangt, und das immerhin schon seit 1951! Die Verkaufszahlen dieses bei vielen Weinfreunden nicht unumstrittenen Weines sind hier allerdings seit dem Höhepunkt in den 1990er Jahren zumindest in Deutschland stark rückläufig. Zunehmend werden in den letzten Jahrzehnten jedoch im Beaujolais qualitativ hochwertige Weine produziert, die bei aller Eigenständigkeit keinen Vergleich mit den Erzeugnissen aus den anderen, teils wesentlich berühmteren Anbaugebieten in Frankreich scheuen müssen. Im Rahmen einer ausführlichen Probe wird uns Ralph Tegethoff am 20. Februar einen Überblick der Region mit all ihren Besonderheiten verschaffen. Dabei wird es sehr spannend sein zu schmecken, welche Unterschiede die einzelnen Appellationen aufweisen, obwohl die Rotweine ausschließlich aus einer Rebsorte (der Gamay-Traube) gekeltert werden. Als außergewöhnlicher Teil der Probe wird zudem einer der extrem seltenen Weißweine sowie ein Sekt vorgestellt.
Übrigens: ein Wein aus Saint-Amour ist auch dabei!

Donnerstag, 19. März 2020, 19.30 Uhr

Weinregion Württemberg -Impressionen einer Weinreise-

Ort: Atelier der Lindenbrauerei in Unna

Das Weinanbaugebiet Württemberg mit seinen zwei Zentren in Heilbronn und Stuttgart beginnt am Bodensee und zieht sich entlang des Neckartals bis hin zum Odenwald. Ein großer Teil der Weingärten befindet sich in den Tälern der Nebenflüsse Rems, Kocher und Jagst. Mit 11.345 ha ist Württemberg das viertgrößte deutsche Weinanbaugebiet. Es ist kaum bekannt, dass Württemberg einen sehr hohen Anteil wertvoller Steillagen besitzt. Steillagen und Trockenmauern sind dabei die Königsdisziplin des Weinbaus, denn die Bearbeitung der Rebflächen ist sehr aufwendig und schweißtreibend. Neben der Ahr ist Württemberg das einzige deutsche Weinbaugebiet in dem die roten Rebsorten (ca. 70 %) dominieren. Der Weinkonsum ist in Württemberg deutlich höher als anderswo. Hierzu tragen insbesondere der Trollinger, das Nationalgetränk der Württemberger, bei, aber auch Lemberger und Schwarzriesling sind im Ländle weitere wichtige Rotweinspezialitäten. Württemberg ist auch das Land der Genossenschaften. Rund 80 Prozent der Württemberger Weine werden von den mehr als 50 Weingärtnergenossenschaften vermarktet. Dass das Genossenschaftswesen nicht eine mindere Qualität bedeutet, beweisen zahlreiche Weinbewertungen, bei denen Württemberger Weingärtnergenossenschaften regelmäßig in der Spitzengruppe der deutschen Weinerzeuger zu finden sind. Württemberg gilt auch als Land der Philosophen und Dichter. Schiller und Hölderlin wurden wohl häufig beim Genuss von Württemberger Wein inspiriert. Auch unser erster Bundespräsident, Theodor Heuss, soll seine Reden immer beflügelt bei einem Glas Lemberger geschrieben haben. 31 Weinfreundinnen und Weinfreunde lernten im Oktober 2019 im Rahmen einer Weinreise einen Teil des Weinanbaugebietes Württemberg kennen. Bilder dieser Reise und die Weine an diesem Abend werden bei den Reiseteilnehmern sicherlich manche Erinnerungen wecken. Dieser Abend richtet sich insbesondere auch an Nichtteilnehmer der Reise, denn viele Informationen über Württemberg gehen weit über die Impressionen dieser Weinreise hinaus.

Donnerstag, 16. April 2020, 19.30 Uhr

Weinland Südtirol

Ort: Atelier der Lindenbrauerei in Unna

Südtirol ist auf Grund seiner geografischen Lage, seiner geologischen Struktur, seiner Geschichte und seinen daraus resultierenden unterschiedlichen, bis heute wirkmächtigen kulturellen Traditionen ein vielschichtiges, spannendes Reiseland genau an der Schnittstelle zwischen Nord- und Südeuropa. Mit den mächtigen, wunderschönen Dolomiten oder dem Ortler besitzt es hochalpine Regionen. Diese öffnen sich jedoch nach Süden und atmen mediterranes Klima. Daher breiten sich an den Hängen und in den Tallagen Obstplantagen aus. Und der Weinbau findet ganz unterschiedliche territoriale und klimatische Regionen vor, die sich in der Charakteristik der Weine widerspiegeln. Bedingt durch das Klima ist es nicht die italienische, sondern die für Österreich, Venetien, Friaul oder Slowenien typische Weincharakteristik, auf die wir in Südtirol treffen. Neben internationalen Rebsorten werden autochthone Weine angebaut und besonders gepflegt. Die Qualitäten sind hervorragend. Daher hat sich Südtirol in den letzten Jahrzehnten einen Spitzenplatz auf dem europäischen Weinatlas erobert. Das spiegelt sich leider auch im Preisniveau wider. Erstaunlich ist, dass neben einzelnen Vorzeigewinzern insbesondere die zahlreichen Genossenschaften bei Bewertungen immer wieder auf den vorderen Plätzen auftauchen. Unsere Weinfreunde Andreas Braier und Helmut Eichhorst -beide erklärte Südtirol-Liebhaber- werden uns an diesem Abend nicht nur zahlreiche Informationen über das Weinland Südtirol geben, sondern auch eine Auswahl von Weinen vorstellen, die bei weitem nur einen kleinen Teil der Angebotsvielfalt darstellen kann.

Samstag, 16. Mai 2020, 19.00 Uhr

Feier unseres 20-jährigen Jubiläums

Ort: Schloss Heeren, Kamen-Heeren-Werve

In der festlich geschmückten Veranstaltungsstätte wollen wir Weinfreunde vom Hellweg unser 20- jähriges Bestehen angemessen feiern. Geplant wird ein dem Anlass entsprechendes Buffet mit ausgesuchten Weinen und einem abwechslungsreichen Begleitprogramm. Einladungen mit Einzelheiten zum Abend werden rechtzeitig bekanntgegeben. Gäste sind herzlich willkommen.

Samstag, 13. Juni 2020, 15.00 Uhr

Weinfreunde besuchen Ortsteile in der Hellweg-Region

Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

Das Ziel unserer diesjährigen Außenveranstaltung ist Königsborn. Ortsheimatpfleger Hartmut Herzog wird uns im Rahmen einer Führung viele Geschichten und Informationen über Königsborn, das insbesondere durch die Salzgewinnung und als Soleheilkurbad eine besondere Bedeutung erlangt hat, näher bringen. Anschließend werden wir das Lebenszentrum besuchen, in dem wir den Tag mit einem gemütlichen Beisammensein, rustikalem Essen und passenden Weinen abschließen werden.

Vorankündigung:

Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am 09. Juli 2020 um 19.30 Uhr im Atelier der Lindenbrauerei statt.

Kein Genuß ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurückläßt, ist bleibend.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Das Veranstaltungsprogramm 1_2020 zum Download